Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Unsere Projekte

Kommende Veranstaltungen:

Nächster Forschungsstammtisch:

Der Stammtisch ist eine ohne Anmeldung zugängliche moderierte Diskussion aktueller Forschungsprojekte und Anliegen. Er findet alle zwei Monate in Graz statt.
Aktuell coronabedingt mit Anmeldung via Mail, Ort wird bei Anmeldung bekannt gegeben).

Offen für alle Interessierten!

>>Nächster Termin siehe hier.

>>Stammtisch-Terminarchiv

Archiv: Veranstaltete Workshops und Special Sessions:

In der Vergangenheit wurden immer wieder Sondersitzungen des Stammtisches zu Spezialthemen organisiert (je nach Bedarf/Interesse über die Mailingliste ausgeschrieben). Im Netzwerk engagierte KollegInnen organisieren auch immer wieder Workshops zu Spezialthemen.

  • Research Proposal Workshop mit Dan Rabinowitz (Institut für Volkskunde und Kulturanthropologie/Transformations Doktoratsprogramm), Juli 2015
  • Workshop Schreiben in der Qualitativen Forschung mit dem Schreibzentrum und dem Methodenkompetenzzentrum der Uni Graz, 6. Februar 2015
  • Special Session Wissenskulturen: 14.7.2014
  • Arbeits-Stammtisch Diplomstudierende Volkskunde: 5.6.2014
  • Stammtisch zur Methoden-Lehre: 29.1.2013
  • Praxistheorien: 26.11.2012
  • Grounded Theory: 4.11.2012 (mit Sylvia Supper)
  • MAXQDA: 22.6.2011 (mit Patrick Wohlkönig)

Interpretationsgruppen:

Material aus aktuellen Forschungsprojekten wird in über die Mailingliste/ per Email verabredeten Kleingruppen mit Interessierten gemäß dem angewendeten methodischen Zugang interpretiert und diskutiert.

  • Ihr könnt jederzeit eigene Gruppen zu Eurem Material gründen!

Vergangene Interpretationssitzungen:

  • Wissenschaftsgeschichte: 2013-2015
  • Ernährungsgewohnheiten: 2013-2014
  • Frauen und Migration: Oktober 2013
  • Wissenschaftsgeschichte: seit Oktober 2013
  • AG Grounded Theory: April bis November 2011; wöchentlich seit 12.3.2012 
  • AG Biographieforschung (nach Gabriele Rosenthal): Juli 2011 bis Mai 2012
  • AG Dokumentarische Methode: April - Juli 2012
  • Migration/Gender: u.a. Juni 2011, Juli 2011
  • Filmanalyse: April 2011

Durchgeführte Felderkundungen:

Es handelt sich um von Mitgliedern des Netzwerkes organisierte ethnographische Spaziergänge/ teilnehmende Beobachtungen an Plätzen in der Stadt/ bei Veranstaltungen. Wer gerne einen solchen Erkundungsgang anbieten möchte oder Bedarf an einem hat, kann gerne mit uns in Kontakt treten!

  • Körperkultur und Techno-Cult: 27.5.2011 mit Manfred Omahna
  • Räume-Bauen-Wohnen: 5.5.2011 mit Manfred Omahna

Abgehaltene Lesekreise:

Es wurden in der Vergangenheit offene, über die Mailingliste angekündigte Lesekreise veranstaltet. Literatur wurde vorab zugesendet. Neue Initiativen werden gerne entgegen genommen!

  • Ethnopsychoanalyse: März bis September 2011

      Literatur:

  • Georges Devereux (1973 [1967]): Angst und Methode in den Verhaltenswissenschaften. München: Hanser.
  • Paul Parin, Fritz Morgenthaler und Goldy Parin-Matthey (1991 [1971]): Fürchte deinen Nächsten wie dich selbst. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  • Paul Parin, Fritz Morgenthaler und Goldy Parin-Matthey (1963): Die Weißen denken zuviel. München: Kindler.
  • Johannes Reichmayr (2003 [1995]): Einführung in die Ethnopsychoanalyse. Frankfurt am Main: Fischer
  • Maya Nadig und Johannes Reichmayr (2007 [2000]): Paul Parin, Fritz Morgenthaler und Goldy Parin-Matthey. In Uwe Flick u.a.: Qualitative Forschung: Ein Handbuch. Hamburg: Rowohlt, S. 72-84.

Kontakt

Netzwerk Qualitative Forschung Karl-Franzens-Universität Graz
Koordinatorinnen Verena Köck, Johanna Stadlbauer

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.